Ortsgruppe beteiligt sich an der Neugestaltung des Marienwanderweges

Marienweg Hundshübel / Volkmar Viehweg„Hier kann man was bewegen.“ So lautet das Fazit des CDU-Ortsgruppenvorstandsvorsitzenden Eric Dietrich nach dem Spendenaufruf der CDU-Ortsgruppe zur Beteiligung an der Neugestaltung des Marienwanderweges in Hundshübel. Insgesamt zwölf Spender waren dem Ruf der Ortsgruppe gefolgt und haben in die Geldbörse gegriffen, um das Projekt der Gemeinde Stützengrün mit 640 Euro zu unterstützen. Seit vielen Wochen sind ehrenamtlich viele fleißige Helfer neben dem Zweckverband im Einsatz, um einen Lehrpfad zu gestalten und die demolierte Wassertretstelle wieder auf Vordermann zu bringen.

Marienweg HundshübelVor allem werden 15 informative, historische Wandertafeln erstellt und entlang des Wanderweges aufgestellt. Initiator Hans-Jürgen Müller hat ebenfalls mit einiger Unterstützung das Informationsmaterial rund um die historische Wald- und Forstwirtschaft, die Köhlerei, den Vogelfang und vieles mehr zusammengetragen.

Durch die Spenden der "Freunde, Mandatsträger und Mitglieder der CDU" ist die Ortsgruppe nun in der Lage, eine der 15 Informationstafeln zu finanzieren.

Am 5. Mai wurde der Lehrpfad „Marienweg“ offiziell eröffnet. Ein Dankeschön spricht der CDU-Ortsgruppenvorstand allen Unterstützern aus und hofft, auch in Zukunft solch tolle Projekte im Ort mitgestalten zu können.