Back to Top

Sitzung mit unseren Nachbarn aus Schönheide

Treffen mit Schönheide in Stützengrün

Einen Schritt in Richtung einer künftig stärkeren Zusammenarbeit wagten am Donnerstag, 21. Juni, die beiden CDU Ortsgruppen. Die CDU-Vorsitzenden Frank Menzel und Eric Dietrich hatten zur ersten gemeinsamen Fraktions- und Ortsgruppensitzung nach Hundshübel in den Goldenen Hirsch eingeladen.

Vor allem die aktuellen Probleme der Gemeinde Schönheide durch die Suspendierung des Bürgermeisters Kai Wilhelm im vergangenen Jahr, die fehlenden Amtsleiter in der Gemeindeverwaltung und finanzielle Schwerpunkte in den jeweiligen Gemeindehaushalten waren natürlich Themenschwerpunkte an diesem Abend. Aber auch ein Austausch zur bisherigen Zusammenarbeit stand auf der Agenda.

Stützengrüns Bürgermeister Volkmar Viehweg (Mandat CDU) informierte, dass es seit diesem Jahr eine befristete Zweckvereinbarung beide Bauämter gibt, um Schönheide in der Verwaltung zu unterstützen. Allerdings kann eine derartige Hilfestellung nicht auf längeren Zeitraum gewährleistet werden, so Viehweg.

Gemeinderat beschließt Haushalt - Schwerpunkte für das kommende Jahr

Der diesjährige Haushaltsplan hat die Stützengrüner Gemeinderäte während der vergangenen beiden Sitzungen im März und April beschäftigt. Der zweite Bauabschnitt der Sanierung der Talstraße, der Lückenschluss zum Radweg der Karlsroute sowie der Radweg Richtung Steinberg, die Gestaltung des Außengeländes der Schule, die Hochwassermaßnahme im Freibad und der Bau eines neuen FFW-Depots sind dabei die größten Projekte, in die die Gemeinde investieren möchte.

Einer der ersten Beschlüsse, die der Gemeinderat zum Thema Haushalt dann auf dem Tisch hatte, betraf die Realisierung von Hot-Spots im Gemeindegebiet. Nachdem das Landratsamt über die Ergebnisse der Vergabeverhandlungen im WLAN Hot-Spot-Projekt informiert hatte, lagen dem Gemeinderat nun endlich auch konkrete Zahlen vor. Insgesamt würden für acht Hot-Spots Gesamtkosten von 105 524,43 € anfallen. Mit Fördermitteln käme auf die Gemeinde eine Investitionssumme von 21 104,90 € zu. Zusätzlich würden dann jährlich Netzzugangs- und Wartungskosten von insgesamt 7771,46 € anfallen. Diese Kosten entsprechen keinesfalls Aufwand und Nutzen, stellten die Ratsmitglieder fest, sodass sich der Gemeinderat gegen dieses Projekt aussprach und den Beschluss zur Realisierung der WLAN Hot-Spots ablehnte.

Offener Brief unseres Ortsvorsitzenden

Wie können sich Eltern für die Belange der Kinder im Ort einsetzen? Wie können sich Bürger für die Interessen Älterer engagieren und die Probleme lösen, die JETZT und HIER angegangen werden müssen?

Gestalten Sie unsere Heimat mit - werden Sie CDU Mitglied.

Erste Ratssitzung im Jahr 2018: Bauamt steht auf der Tagesordnung

Die Unterstützung der Nachbargemeinde Schönheide beschäftigte die Gemeinderäte während ihrer ersten Sitzung im Januar dieses Jahres. Eine sogenannte Zweckvereinbarung, die eine Zusammenarbeit des Schönheider und Stützengrüner Bauamtes regelt, war bereits vor einigen Jahren schon einmal im Gespräch.

Ihre CDU-Stützengrün wünscht gesegnete Weihnachten

Liebe Stützengrünerinnen, liebe Stützengrüner,
wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachten und einen guten Start in's neue Jahr 2018.

Ganz nach dem Motto "gemeinsam mehr erreichen" freuen wir uns, für Sie auch im nächsten Jahr im Gemeinderat solide Arbeit leisten zu können. Wir würden uns natürlich auch über Ihre Unterstützung und Ihr Feedback zu aktuellen Themen der Gemeinde freuen. Demokratie (auch die im Ort) lebt vom mitmachen - fühlen Sie sich also jederzeit eingeladen Kontakt mit uns aufzunehmen - gerne direkt bei Ihren Gemeinderäten, gerne aber auch anonym zum Beispiel über unser Kontaktformular.


In diesem Sinn wünsche Ich Ihnen und Ihrer Familie im Namen unserer Ortsgruppe und unserer Gemeinderatsfraktion alles Gute.
Ihr Eric Dietrich

 

Tillich-Rücktritt: Neuanfang in Sachsen

Nach dem Rücktritt von MP Tillich soll nun Generalsekretär Michael Kretschmer sein Nachfolger werden.

Der Entscheidung von Stanislaw Tillich ist in jedem Fall mit Respekt zu begegnen.
Vor allem auch deshalb, weil es ein Zeichen für einen Aufbruch und Neuanfang ist,
und kein „weiter so“, wie man es von vielen Politikern (auch anderer Parteien) am Abend der Bundestagswahlen gehört hat.

Ein großer Fokus sollte zukünftig auf den Themen Wirtschaft und Digitalisierung liegen, vor allem auch deshalb, weil Sachsen schon immer durch Innovation erfolgreich war. Ebenso muss Bildung einen Schwerpunkt darstellen, denn sie ist die Zukunft.

Sachsen hat in jedem Fall alle Voraussetzungen, in der Wirtschaft ebenso wie in anderen Bereichen noch stärker zu werden. Dabei müssen wir mutig sein und uns auch nicht vor Investitionen scheuen, und keine Angst vor Morgen haben.

Politischer Grillabend der CDU-Fraktion in Hundshübel

Der Wettergott meinte es nicht gut am Vorabend zum Tag der deutschen Einheit. Dennoch folgten einige Bürger der Einladung der Stützengrüner CDU-Fraktion zum politischen Grillabend am 2. Oktober. Während draußen trotz des Regens die Roster gegrillt wurden, kamen im Goldenen Hirsch in Hundshübel die Gäste mit den Gemeinderäten und Bürgermeister Volkmar Viehweg ins Gespräch. Einige Themen rund um die Gemeinde kamen zur Sprache während die leckeren Grillwürste verspeist wurden. Die Mitglieder der CDU-Faktion freuten sich über das Interesse der Bürger und werden auch im kommenden Jahr wieder zur gemütlichen Gesprächsrunde in den Ortsteilen einladen. Darüber hinaus stehen die Gemeinderäte natürlich auch ohne Einladung jederzeit für Fragen oder Anliegen zur Verfügung.

Außerplanmäßige Ratssitzung im Juli: Radweg und Friedhofshalle stehen auf der Tagesordnung

Der frühe Vogel fängt den Wurm, heißt es. Darum beschäftigt sich der Stützengrüner Gemeinderat bereits mit Bauvorhaben für das Jahr 2018. Zwei Fördermittelanträge standen auf der Tagesordnung der außerplanmäßigen Ratssitzung im Juli: Zum einen soll die Friedhofshalle im Ortsteil Hundshübel saniert werden und zum anderen soll der erste Bauabschnitt der Radwegekonzeption „Berge verbinden – Steinberg/Kuhberg“ umgesetzt werden. Für beide Bauvorhaben können Fördermittel über die LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) Westerzgebirge beantragt werden. Die Antragsunterlagen sind laut Bauamtsleiter Thomas Ungethüm fristgerecht zum 10.07. eingereicht worden. Da aber auch eine gemeindewirtschaftliche Stellungnahme des Landratsamtes notwendig ist, bedarf es eines vorherigen Gemeinderatsbeschlusses, weil beide Bauvorhaben in den Haushaltsplan 2018 aufgenommen werden müssen. Zudem wird für die Sanierung der Friedhofshalle eine weitaus höhere Summe benötigt, als zuvor im Investitionsplan 2017-2020 vorgesehen ist. Bei Gesamtkosten in Höhe von 80 000 Euro und einer 50%-igen Förderung kommt auf die Gemeinde ein Eigenanteil von 40 000 Euro zu. Zuvor war nur ein Eigenanteil von 10 000 Euro geplant.

Gemeinderat begrüßt neues Ratsmitglied

Mit einer Schweigeminute eröffnete Bürgermeister Volkmar Viehweg am 20. Juni die Sitzung des Stützengrüner Gemeinderates und würdigte damit das Andenken Helmut Kohls. Der Bundeskanzler der Einheit verstarb am 16. Juni dieses Jahres. Er hatte den Begriff der „blühenden Landschaften“ geprägt und auch Volkmar Viehweg benutzte diesen Begriff zur Beschreibung unserer Region, wobei einiges vielleicht schon wieder verblüht, dafür anderes noch in Knospen sei. Blumig ging es während der Sitzung auch weiter. Denn der Bürgermeister hatte einen Abschieds- und Dankesblumenstrauß zu überreichen. Dieser ging an Jana Richtsteiger-Müller, die mit Beschluss dieser Sitzung aus dem Gemeinderat ausscheidet.

Gemeinderat: Winterdienst steht auf der Tagesordnung

Während die ersten heißen Tage im Mai den kommenden Sommer langsam erahnen ließen, stand bei der Sitzung des Stützengrüner Gemeinderates am 29. Mai der Winter auf der Tagesordnung. Zu Gast war Jana Schulz, Kaufmännische Leiterin vom Zweckverband Kommunale Dienste (ZKD), und ließ den Winter 2016/17 Revue passieren. Seit dem Juli 2009 ist der ZKD ein Servicebetrieb der Gemeinden Stützengrün und Zschorlau und übernimmt die Wartungs-, Pflege, und Unterhaltungsmaßnahmen beider Mitgliedsgemeinden in den Bereichen Infrastruktur, Winterdienst, Grünflächen und Gebäudemanagement. 

Wie Jana Schulz die Gemeinderäte informierte, sind derzeit 14 Mitarbeiter beim ZKD im Einsatz. Der Löwenanteil der anfallenden Aufgaben fällt dabei auf den Winterdienst. Dazu gehört der maschinelle Einsatz mit Streufahrzeug, Schneepflug und Schneeschleuder sowie die manuelle Beräumung an Bushaltestellen, Gehwegen, Parkplätzen oder anderen schwer zugänglichen Bereichen. Außerdem sind unter anderem die Vorbereitung und Wartung der Einsatzfahrzeuge und Maschinen, der Soleanlage und des Salzsilos sowie die A

ufstellung von Schneefangzäunen und Schneestangen, die Befüllung der Streubehälter sowie der Abtransport von Schnee Teil der Winterdienstaufgaben.

Ortsgruppe beteiligt sich an der Neugestaltung des Marienwanderweges

Marienweg Hundshübel / Volkmar Viehweg„Hier kann man was bewegen.“ So lautet das Fazit des CDU-Ortsgruppenvorstandsvorsitzenden Eric Dietrich nach dem Spendenaufruf der CDU-Ortsgruppe zur Beteiligung an der Neugestaltung des Marienwanderweges in Hundshübel. Insgesamt zwölf Spender waren dem Ruf der Ortsgruppe gefolgt und haben in die Geldbörse gegriffen, um das Projekt der Gemeinde Stützengrün mit 640 Euro zu unterstützen. Seit vielen Wochen sind ehrenamtlich viele fleißige Helfer neben dem Zweckverband im Einsatz, um einen Lehrpfad zu gestalten und die demolierte Wassertretstelle wieder auf Vordermann zu bringen.

Haushalt 2017 beschlossen: Weiterhin wichtige Investitionen in die Zukunft unseres Ortes

Auch dieses Jahr kann die Gemeinde Stützengrün wieder mit einem positiven Ergebnis in das Haushaltsjahr 2017 gehen. Wie Kämmerin Martina Dietrich während der Februar-Sitzung des Gemeinderates mitteilte, stehen der Gemeinde im Investitionsplan 971 006 Euro liquide Mittel zur Verfügung. Nicht zuletzt ist die Erhöhung der Schlüsselmasse im Land ein Grund für dieses positive Ergebnis. Da die Steuerkraftmesszahl zurückgegangen ist, haben sich die allgemeinen Schlüsselzuweisungen erhöht. Mehreinnahmen sind auch durch die Anhebung der Hebesätze für die Gewerbesteuer sowie die Grundsteuer B zu verzeichnen.

Gesegnete und erholsame Weihnachten 2016

Weihnachten 2016Der CDU Ortsverband Stützengrün wünscht Ihnen eine gesegnete und erholsame Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.

Aktuelles aus dem Gemeinderat - September

Die Feuerwehr war Hauptthema der September-Sitzung des Stützengrüner Gemeinderates am 27.09.2016. Und darum ergriff Bürgermeister Volkmar Viehweg gleich das Wort, um den langjährigen Kameraden Mike Kreutel zu verabschieden. Aus beruflichen und privaten Gründen zieht Mike Kreutel nach Dresden um und wird in der Stadt Pirna weiterhin hauptberuflich als Feuerwehrmann tätig sein. In den Reihen der Stützengrüner Feuerwehr wird Kamerad Kreutel allerdings fehlen, so Volkmar Viehweg. Der Bürgermeister bedankte sich im Namen der Gemeindeverwaltung, der Gemeinderäte sowie der Bürgerinnen und Bürger für die gute Zusammenarbeit und den unermüdlichen Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.